DSC_0036_510x250.JPG

Beim Betrieb von Strom- und Erdgasnetzen ergeben sich häufig Berührungspunkte mit den Feuerwehren des Landes. Hier sind wichtige Sicherheitsaspekte zu beachten. Die Schleswig-Holstein Netz AG ist sich der Bedeutung dieser guten Zusammenarbeit aber auch ihrer Verantwortung gegenüber den Feuerwehren bewusst. Aus diesem Grund bietet Schleswig-Holstein Netz Informationsveranstaltungen für Feuerwehren an.

Auch der Ernstfall muss geprobt werden

Alarm auf dem Gelände der Feuerwehrakademie: In einer Baugrube hat sich Gas entzündet. Glücklicherweise handelte es sich hierbei nur um eine Übung. Bei Tiefbauarbeiten kommt es immer wieder zu Beschädigungen von Erdgasleitungen. Auch wenn es in den seltensten Fällen zu einer Entzündung kommt, müssen die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren auf ein solches Szenario vorbereitet sein. Daher lädt der Netzbetreiber regelmäßig die Freiwilligen Helfer aus den norddeutschen Gemeinden in die Feuerwehrakademie Hamburg oder die Landesfeuerwehrschule Harrislee ein, um dort gemeinsam das Löschen eines Gasbrandes zu proben.

Veranstaltungen zu korrektem Verhalten im Ernstfall

Bei Hochspannungsanlagen kann man die elektrische Gefahr nicht hören, sehen oder riechen – für einen unfallfreien Einsatz der Feuerwehr ist es dafür erforderlich, sich auf einen solchen Notfall vorzubereiten. Mitarbeiter der zuständigen Netzcenter der SH Netz geben den Freiwilligen Helfern daher gerne vor Ort Einblicke in die technischen Anlagen an Umspannwerken und informieren über das richtige Verhalten bei einem eventuellen Notfall.

Sie möchten, dass unsere Mitarbeiter auch an Ihren Standort kommen und Ihnen Informationen zu den Gefahren von elektrischen Anlagen und Leitungen an der Einsatzstelle sowie der Sicherheit bei der Erdgasversorgung präsentieren?

Dann sprechen Sie uns bitte an. Ihre Ansprechpartner in den Netzcentern sind gerne behilflich. Gerne gehen wir auch auf aktuelle Themen wie Photovoltaik-Anlagen oder Erdgastankstellen ein.

Übersicht Netzgebiete