gasnetz_hochdruckleitung.jpg

Die Schleswig-Holstein Netz AG hat den Gasnetzbetrieb in Schleswig-Holstein und Nord Niedersachsen von der HanseWerk AG übernommen.

Die Gründung der Schleswig-Holstein Netz AG erfolgte mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2010. Seitdem gilt auch ein gesondertes Gasnetzentgelt für die Region Schleswig-Holstein und Nord Niedersachsen.

Die Netzentgelte werden auf der Basis von Erlösobergrenzen gebildet, die von der Bundesnetzagentur festgelegt werden. Da die Erlösobergrenze bereits im Jahr 2009 für das gesamte Gasnetzgebiet der HanseWerk AG bzw. ihrer Vorgängerunternehmen festgelegt worden war, musste zum 01.01.2010 eine Neufestlegung für das Teilnetzgebiet Schleswig-Holstein und Niedersachsen erfolgen. Diese Neufestlegung hat die Bundesnetzagentur auf Antrag der Schleswig-Holstein Netz AG nach den Vorgaben der Anreizregulierungsverordnung geprüft und genehmigt, so dass gesonderte Netzentgelte gebildet werden konnten.

Solange die Umstellung des Netzbetriebes mit ihren vielfältigen organisatorischen und operativen Maßnahmen andauert, wird HanseWerk für die Schleswig-Holstein Netz AG alle davon betroffenen Aufgaben übernehmen.

Auch sonst wird sich für die Netzkunden erst einmal wenig ändern: Die wesentlichen Stammdaten (wie ILN-, BDEW- und DVGW-Codenummern etc.) und Kommunikationsparameter gemäß GeLi Gas bleiben zunächst bestehen. Und auch sämtliche Vertragsbeziehungen werden vorläufig von HanseWerk abgewickelt.