24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz Cup 2017

Über 100.000 Besucher in Rendsburg

Spitzensport und bunte Unterhaltung – das bot der SH Netz Cup 2017 und lockte damit eine Großzahl an Gästen an den Nord-Ostsee-Kanal (NOK). Nach der offiziellen Eröffnung durch Innenminister Hans-Joachim Grote und Rendsburgs Bürgermeister Pierre Gilgenast gemeinsam mit Matthias Boxberger, Vorstand bei Schleswig-Holstein Netz, folgte ein Wochenende mit abwechslungsreichem Programm.

Deutschland Achter beim SH Netz Cup in Rendsburg 2017

 

Pünktlich zum Höhepunkt präsentierten sich nicht nur die Sportler, sondern auch das Wetter in Topform. Bei bestem Wetter gewann der Deutschland-Achter das härteste Ruderrennen der Welt und hat damit schon 13 Siege in Rendsburg eingefahren. Die Teams aus den USA, Großbritannien und den Niederlanden mussten sich dem Favoriten geschlagen geben. Das Rennen verfolgten nicht nur Zehntausende Zuschauer im Rendsburger Kreishafen, sondern auch viele Zuschauer während der ARD-Liveübertragung.

Zuvor hatten sich bereits einige Prominente auf dem NOK miteinander gemessen. Im VIP-Ruderrennen traten unter anderem Landeswirtschaftsminister Bernd Klaus Buchholz und Ruder-Olympiasieger Lauritz Schoof an. Auch der Breitensport kam bei der 17. Auflage des SH Netz Cups nicht zu kurz: Großen Spaß hatten die Teams der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Norden beim 50er-Feuerdrachen-Cup. Weitere Programmpunkte waren der SparkassenCanalDuathlon und der Schüler-Achter-Cup.

Ein buntes Rahmenprogramm rundete ein rundum gelungenes Wochenende ab. Das Aktionszelt von Schleswig-Holstein Netz lockte große und kleine Zuschauer an, sich über E-Mobilität zu informieren. Highlights auf der NDR-Bühne waren die Auftritte von Pohlmann sowie Michael Patrick Kelly.