24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

4.000 Quadratmeter Wildblumenwiesen für Biene Maja, Willi & Co. in Nordfriesland

07.04.2020

SH Netz schafft zusätzliche Lebensräume um technische Anlagen in Ahrenviöl und Medehop.

Neue Heimat für Biene Maja, Willi & Co.: Am Umspannwerk Ahrenviöl hat die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) in diesen Tagen eine neue Wildblumenwiese anlegen lassen. Im Auftrag des Netzdienstleisters haben Mitarbeiter der Firma Wilhelm Sievers (Gala-Bau) dazu den Oberboden einer rund 1.000 Quadratmeter große Grünfläche mit der Gartenfräse vorbereitet, um anschließend die spezielle, bienenfreundliche Saatmischung aufzubringen und einzuharken.

„Für Nordfriesland als landwirtschaftlich geprägte Region ist der Schutz der Bienen von großer Bedeutung“, sagt Jörg Rohwer, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Friedrichstadt. „Uns ist es deshalb ein besonderes Anliegen, unseren Teil zum Erhalt der Bienen beizutragen.“ Im Herbst vergangenen Jahres hatte SH Netz bereits eine rund 3.000 Quadratmeter große Fläche an der Schaltanlage in Medehop zwischen Tating und Garding vorbereiten lassen. Mit der Aussaat allein ist es aber nicht getan. Die Wildblumenwiesen müssen gepflegt und gemäht werden, damit sie langfristig erhalten bleiben.

„Die Grundstücke an unseren technischen Anlagen eignen sich besonders gut. Sie sind wenig frequentiert und werden nicht weiter von uns genutzt“, sagt Ralf Mohr, Projektleiter für Umspannwerke und Schaltanlagen bei SH Netz im Kreis Nordfriesland „Hier können die Blumen gut wachsen – und die Bienen ungestört auf Nahrungssuche gehen.“