24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Bau der Westküstenleitung schreitet voran: SH Netz baut neue Zubringer-Leitung westlich von Wilster

07.08.2020

Neue Leitung bringt Windstrom aus der Region zur Westküstenleitung. SH Netz investiert ca. 3,5 Millionen Euro.
    
Zur Zeit errichten die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) und der Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO GmbH im Umspannwerk Wilster/West in der Gemeinde Nortorf (Kreis Steinburg) einen neuen 380/110-kV-Netzverknüpfungspunkt, welcher zukünftig das 110-kV-Verteilnetz in der Region mit dem 380-kV-Übertragungsnetz verbinden soll.

In diesem Zuge baut SH Netz eine etwa ein Kilometer lange 110-kV-Leitung mit vier Strommasten zwischen der nördlich verlaufenden 220/110-kV-Bestandsfreileitung „Brunsbüttel-Itzehoe/West“ und dem 380/110-kV-Umspannwerk Wilster/West. Über die neue Anbindung kann deutlich mehr Erneuerbare Energie im Rahmen der Energiewende über die Stromautobahnen in Richtung Süden geleitet werden. SH Netz investiert rund 3,5 Millionen Euro in dieses Projekt. Die Bauarbeiten starten Mitte August und werden voraussichtlich im nächsten Sommer abgeschlossen sein.

„Die Schleswig-Holstein Netz AG liefert mit der Umsetzung dieser Maßnahme einen weiteren Beitrag zu einer leistungsfähigen und zukunftssichern Energieversorgung im Kreis Steinburg. Wir bitten die Bevölkerung um Verständnis für Baustellenverkehre und etwaige kurzfristige Einschränkungen in der Bauphase.“, erklärt Projektleiter Peter Männel von SH Netz.

Aktuell gibt es noch einen 220/110-kV-Netzverknüpfungspunkt im nahegelegenen Umspannwerk Itzehoe/West. Dieser wird nach der Brennstofffreiheit vom Kernkraftwerk Brokdorf seitens TenneT vollständig aufgelöst und durch das leistungsstärkere Umspannwerk Wilster/West ersetzt.