24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Breitbandarbeiten lösen Stromausfälle in und um Plön aus

02.05.2018

SH Netz rückt mit 20 Spezialisten zur Schadensbehebung aus.

In mehreren Ortschaften nördlich und westlich von Plön sowie in Teilen des Stadtgebiets von Plön kam es heute zu mehreren Stromausfällen. Auslöser dafür waren Breitbandverlegearbeiten in der Ortschaft Honigsee. Im Verlauf dieser Arbeiten wurde ein 20.000-Volt-Mittelspannungskabel der Schleswig-Holstein Netz AG um die Mittagszeit beschädigt.

Durch die mit dem Schaden verbundene Überspannung im Stromnetz kam es zu Stromausfällen in den Ortschaften Honigsee, Klein Barkau, Pohnsdorf, Postfeld, Kühren und Wahlstorf. Ebenfalls betroffen waren Lebrade, Lepahn, Mucheln, Sellin und Schönwalde. Ausgelöst durch diesen ersten Schaden im Stromnetz kam es zu sogenannten Folgefehlern, von denen zwei weitere 20.000-Volt-Leitungen betroffen waren. Hierdurch folgten weitere Stromausfälle in Wittmoldt, Dörnick, Ascheberg und Teilbereichen im Westen von Plön.

Während von der zentralen Netzleitstelle in Rendsburg aus begonnen wurde, die Versorgung in vielen Gemeinden unmittelbar oder kurz nach dem Beginn der Stromausfälle wiederherzustellen, rückten gleichzeitig alle Spezialisten der Schleswig-Holstein Netz AG vom Standort Plön aus, um die aufgetretenen Schäden zu beseitigen. „Jeder, der laufen kann, ist derzeit draußen“, erläutert Andreas Stoelk von der Schleswig-Holstein Netz AG. Außerdem habe man die Unterstützung von Dienstleistern angefordert, um die Schäden so schnell wie möglich zu beseitigen. Insgesamt waren rund 20 Fachleute unter anderem mit einer sogenannten Kabelfehlerortung im Einsatz. Gegen 15 Uhr konnte der letzte Haushalt wieder mit Strom versorgt werden. In einem Fall kam ein kurzfristig angeschlossenes Notstromaggregat zum Einsatz.