24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Rund 640.000 Euro Investitionen ins Stromnetz im Kreis Schleswig-Flensburg

20.09.2018

Schleswig-Holstein Netz ersetzt rund sieben Kilometer Freileitung zwischen den Gemeinden Tarp und Sieverstedt/OT Süderschmedeby durch Erdkabel.

Die Strommasten zwischen den Gemeinden Tarp und Sieverstedt/Ortsteil Süderschmedeby im Kreis Schleswig-Flensburg gehören bald der Vergangenheit an. Netzbetreiber Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) ersetzt insgesamt mehr als sieben Kilometer Mittelspannungsfreileitung durch Erdkabel. Die Bauarbeiten haben Anfang April begonnen und sollen voraussichtlich Ende Oktober abgeschlossen sein. Für die Modernisierungsmaßnahme am Stromnetz investiert SH Netz rund 640.000 Euro.  

„Erdkabel sind deutlich weniger anfällig gegenüber Witterungseinflüssen“, erläutert Jürgen Rohwer, Projektleiter des zuständigen Netzcenters von SH Netz in Schuby, den Hintergrund des Bauprojektes. Im Zuge der Baumaßnahmen werden anstatt der Freileitung insgesamt über acht Kilometer neue Mittelspannungskabel verlegt und vier Kilometer Niederspannungskabel erneuert. Zudem werden sieben moderne Ortsnetz-Kompaktstationen sowie ein Mittelspannungsschaltschrank in den beiden Gemeinden neu errichtet. Eine der neuen Stationen kann dann von der zentralen Netzleitstelle in Rendsburg aus ferngesteuert werden. „Dadurch werden Wartung, Steuerung und Störungsbehebung deutlich effizienter“, sagt Jürgen Rohwer.

„Nachdem wir die Leitung verkabelt haben, nehmen wir die alte Freileitung außer Betrieb und bauen abschließend ab November dieses Jahres die Masten ab“, ergänzt Kommunalmanager Ralf Loell von SH Netz. Dann werden rund sieben Kilometer Freileitung sowie zehn alte Freileitungsstationen auf der Strecke abgerissen.