24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Schleswig-Holstein Netz legt den Strom zwischen Enge-Sande und Stadum tiefer

26.02.2018

Der Netzbetreiber investiert 270.000 Euro in Modernisierung des Stromnetzes.

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) modernisiert für 270.000 Euro das Stromnetz zwischen den Gemeinden Enge-Sande und Stadum. Das Unternehmen verlegt rund vier  Kilometer neue Mittelspannungskabel und errichtet zwei neue Ortsnetzstationen. Die neuen Stromkabel ersetzen eine Freileitung, die voraussichtlich Anfang 2019 zurückgebaut wird. Die Arbeiten werden Anfang März beginnen und voraussichtlich im April abgeschlossen sein.

„Wir investieren regelmäßig in den Ausbau und die Erneuerung unserer Stromnetze. Da Erdkabel im Vergleich zu Freileitungen deutlich weniger anfällig gegenüber Witterungseinflüssen sind, erhöhen wir mit dieser Maßnahme die Versorgungssicherheit der Bürgerinnen und Bürger“, erläutert Sönke Nissen, Leiter des zuständigen Netzcenters in Niebüll.
 
SH Netz verlegt die neuen Erdkabel zum Großteil im Bohrverfahren anstatt in offener Bauweise. Dadurch werden Einschränkungen durch offene Kabelgräben weitestgehend vermieden. SH Netz verlegt die neuen Edkabel entlang der Straßen Boberheide, Nedderheide und Stadum Süd. Als Ersatz für die alten Freileitungsstationen errichtet das Unternehmen zwei neue Ortsnetzstationen. Die Ortsnetzstation transformiert den Strom von Mittelspannung auf 400 Volt Niederspannung, mit der das Ortsnetz betrieben wird.