24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz investiert in Versorgungssicherheit: Sechs intelligente Ortsnetzstationen für Wahlstedt

20.12.2019

Kommunalmanager und Netzcenter-Leiter stellen Netzentwicklungsplan mit Baumaßnahmen in Höhe von rund 640.000 Euro vor.

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) wird im kommenden Jahr eine Summe von rund 640.000 Euro in ihr Stromnetz in Wahlstedt investieren. Darüber informierten Daniel Schaefer, Kommunalmanager von SH Netz im Kreis Segeberg, und Gerhard Petersen, Leiter des zuständigen Netzcenters in Bad Segeberg, Bürgermeister Matthias Bonse beim diesjährigen Kommunalgespräch im Rathaus. Die mit einem Investitionsvolumen von etwa 450.000 Euro größte Baumaßnahme wird sich bis ins Jahr 2021 hineinziehen.

Um die Versorgungssicherheit zu erhöhen, plant der Energienetzdienstleister im Stadtgebiet etwa drei Kilometer Mittelspannungskabel auszuwechseln sowie sechs intelligente Ortsnetzstationen zu errichten. „Der Vorteil der fernsteuerbaren Stationen ist, dass wir im Störungsfall schneller reagieren können, um die Kunden wieder ans Netz zu bringen“, erklärt Netzcenter-Leiter Gerhard Petersen. Standorte der neuen Stationen sind: Ostlandstraße, Waldstraße, Alte Landstraße, Gorch-Fock-Straße, Im Holt und Danziger Weg.

Aufgrund der Erhöhung der Einspeiseleistung des Blockheizkraftwerkes (BHKW) muss zudem ein etwa 400 Meter langes Teilstück des Mittelspannungskabels in der Ostlandstraße ausgetauscht werden. Laut des Netzentwicklungsplanes wird SH Netz auch ein zwei Kilometer langes Leerrohr für die Breitbandversorgung verlegen und Niederspannungskabel auswechseln. Für Instandhaltungsmaßnahmen hat der Netzbetreiber im Jahr 2020 knapp 40.000 Euro eingeplant. Vorgesehen sind Inspektion und Wartung von 14 Ortsnetzstationen sowie 360 Kabelverteilerschränken und 270 Hausanschlüssen.