24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz investiert rund 530.000 Euro in neue Gasdruckregelanlage in Hasenkrug

11.05.2020

Ersatzneubau versorgt ab Oktober insgesamt 1072 Netzkunden in den Kreisen Segeberg und Steinburg.

Im Zuge der Modernisierung ihrer Gasnetze investiert die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) in eine neue Gasdruckregelanlage im Kreis Segeberg. Die rund 530.000 Euro teure Baumaßnahme hat in diesen Tagen mit der Errichtung der etwa 80 Tonnen schweren Station in der Gemeinde Hasenkrug im Amt Bad Bramstedt-Land begonnen. Ein 460-Tonnen-Spezialkran setzte das Bauwerk auf den dafür vorgesehenen Standort in der Kampstraße.

„Mit dieser Baumaßnahme bringen wir die Gasdruckregelanlage auf den neusten Stand der Technik und sichern die gewohnt hohe Versorgungssicherheit für unsere Kunden nachhaltig“, erklärt André Linnenschmidt, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Dägeling.
„Die bisherige Anlage wird bis zur Fertigstellung der neuen Anlage in Betrieb bleiben“, ergänzt Manfred Meyn, Projektleiter Gasanlagen. „Nur auf diese Weise ist die Versorgung ohne Unterbrechung während der gesamten Baumaßnahme sichergestellt.“

Über den Ersatzneubau in Hasenkrug sollen nach der Inbetriebnahme im Oktober insgesamt 1072 Netzkunden in den Kreisen Steinburg und Segeberg versorgt werden. Im Bereich des Netzcenters Dägeling werden die Ortschaften Brokstedt (651 Kunden), Armstedt (100), Sarlhusen (91) und Willenscharen (37) angeschlossen, im Bereich des Netzcenters Neumünster die Kunden in den Gemeinden Hasenkrug (108) und Hardebek (86).

„Wir prüfen regelmäßig, an welchen Stellen in unserem Gasnetz Ersatzbaumaßnahmen stattfinden sollen und planen die Umsetzung in enger Abstimmung mit den beteiligten Kommunen, in denen wir das Gasnetz hier vor Ort betreiben“, betont Frank Ohm, Projektleiter Bau/Planung bei SH Netz. „An dieser Stelle möchte ich mich schon einmal bei allen Beteiligten für die positive Begleitung der Maßnahme bedanken.“