24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz investiert rund 745.000 Euro in Verkabelung von Mittelspannungsfreileitungen

22.06.2020

Tiefbauarbeiten zwischen Höhndorf und Pratjau starten am 29. Juni 2020 – Netzdienstleister errichtet vier intelligente Ortsnetzstationen.

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) verkabelt ab Montag, 29. Juni 2020, die bisherige 20-kV-Mittelspannungsfreileitung zwischen den Gemeinden Höhndorf (Ortsteil Gödersdorf) und Fargau-Pratjau mit den Ortsteilen Pratjau und Sophienhof bzw. Neu Sophienhof auf einer Länge von etwa 7,4 Kilometern. Die rund 745.000 Euro teure Baumaßnahme soll je nach Witterung am 30. September 2020 abgeschlossen sein. Mit den Tiefbauarbeiten ist die Firma Otto Schröder beauftragt worden.

„Mit diesem Freileitungsersatz verfolgt Schleswig-Holstein Netz den konsequenten Weg, die zuverlässige Versorgungssicherheit der Energienetze für unsere Kunden auch zukünftig sicherzustellen“, sagt Stephan Sievers, Leiter des zuständigen Netzcenters in Plön. „Die neuen Erdkabel sind gegen die Einflüsse von Wind und Wetter weitestgehend geschützt.“

Im Zuge der Modernisierung seines Stromnetzes errichtet SH Netz im Versorgungsgebiet vier fernsteuerbare Ortsnetzstationen – in Ottenhof, Neu Sophienhof, Sophienhof Altenhorst sowie Sophienhof Legbank. „Vorteil dieser intelligenten Stationen ist, dass wir im Störungsfall schneller reagieren können, um die Kunden wieder ans Netz zu bringen“, betont Stephan Sievers. Zur Anbindung der neuen Stationen müssen rund 290 Meter Niederspannungskabel im Erdreich verlegt werden.

Für die anstehenden Tiefbauarbeiten bittet SH Netz die betroffenen Anwohner um Verständnis. „Wir sind bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten“, sagt der Netzcenter-Leiter. Mit dem Abbau der Mittelspannungsfreileitungen und der dazugehörigen Stationen ist die Firma Heilshorn beauftragt worden. Die Arbeiten sollen im Herbst/Winter starten.