24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz investiert rund 95.000 Euro in neue Erdkabel zwischen Büsumer Deichhausen und Warwerort

19.03.2020

Bauarbeiten für nachhaltigen und versorgungssicheren Netzbetrieb starten am kommenden Montag.

Im Zuge der Modernisierung ihrer Stromnetze investiert die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) zwischen den Gemeinden Büsumer Deichhausen und Warwerort (Kreis Dithmarschen) in neue Stromkabel. Ab dem kommenden Montag (23. März 2020) werden hier auf rund 1.650 Meter Länge neue Mittelspannungskabel unter die Erde gebracht. Dabei handelt es sich um die Verkabelung der letzten Mittelspannungs-Freileitung im Amt Büsum-Wesselburen. Die rund 95.000 Euro teure Baumaßnahme führt die Firma Hollensen aus Kleve im Auftrag des Netzdienstleisters aus. Der Rückbau der bestehenden Freileitungen ist für das Frühjahr 2021 geplant.

„Die Verkabelung ist Bestandteil unserer Netzentwicklungsstrategie und dient der weiteren Erhöhung der Versorgungssicherheit“, sagt dazu Tobias Ernecke, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Meldorf. Und weiter: „Erdkabel sind deutlich weniger anfällig gegenüber Witterungseinflüssen als bestehende Freileitungen.“

Für die anstehenden Tiefbauarbeiten bittet SH Netz die betroffenen Anwohner um Verständnis. „Wir sind bemüht, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten“, sagt Rüdiger Schroth, zuständig für Planung und Bau von Verteilnetzen bei SH Netz in Meldorf. Die Arbeiten sollen je nach Wetterlage im April abgeschlossen sein.