24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz nutzt Straßensanierung zur Modernisierung ihres Stromnetzes in Büsum

15.04.2020

Höhere Versorgungsicherheit durch fernsteuerbare Ortsnetzstation sowie neue Niederspannungs- und Mittelspannungskabel.

Im Zuge aktueller Straßensanierungsarbeiten in Büsum investiert die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) in die Modernisierung ihrer Stromnetze in der Gemeinde. „Wir nutzen diese Gelegenheit, um unsererseits Niederspannungs- und Mittelspannungskabel auszutauschen“, sagt Tobias Ernecke, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Meldorf. Nach der Sanierung der Pommernstraße folgen die Ostpreußenstraße, die Stettiner Straße und die Neulandstraße. Die Dauer der Netzarbeiten ist abhängig vom Fortschritt der Straßensanierung durch die Firma Puhlmann aus Marne.

Um die Versorgungssicherheit der angeschlossenen Haushalte in der Gemeinde weiter zu erhöhen, wird der Netzbetreiber eine bestehende Ortsnetzstation in der Stettiner Straße erneuern. Die kompakte Ortsnetzstation, die künftig in Büsum zum Einsatz kommt, entspricht dem neuesten Stand der Technik und ist zusätzlich fernsteuerbar. „Ein großer Vorteil dieser intelligenten Station ist, dass wir im Störungsfall schneller reagieren können, um die Kunden wieder ans Netz zu bringen“, erklärt Tobias Ernecke. Die Ortsnetzstation wiegt rund neun Tonnen.

Insgesamt investiert SH Netz in Büsum rund 75.000 Euro. Darin enthalten sind die Verlegung von rund 410 Metern Mittelspannungs- und etwa 900 Metern Niederspannungskabeln durch die Firma Puhlmann. Mit den Strommontagearbeiten ist die Firma Hollensen aus Kleve beauftragt worden. Über kurzzeitige Stromabschaltungen werden betroffene Anwohner rechtzeitig informiert.