24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz verkabelt Freileitungen zwischen Barmissen und Nettelsee

17.06.2020

Netzdienstleister investiert rund 622.000 Euro in die Versorgungssicherheit – Bauarbeiten starten am 22. Juni 2020.

Im Zuge der Modernisierung der Stromnetze investiert Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) in die Verkabelung der 20-kV- und Niederspannungsfreileitungen in Barmissen, Nettelsee und Postfeld (Ortsteil Bormsdorf). Die rund 622.000 Euro teure Baumaßnahme im Kreis Plön startet am Montag, 22. Juni 2020, und soll planmäßig Mitte September abgeschlossen sein.

„Die Verkabelung ist Bestandteil unserer Netzentwicklungsstrategie und dient der weiteren Erhöhung der Versorgungssicherheit“, sagt Stephan Sievers, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Plön. Die Arbeiten wird die Firma Leitungsbau Nord im Auftrag des Netzdienstleisters ausführen. Insgesamt werden rund 4,4 Kilometer Mittelspannungskabel im Erdreich verlegt und weitere rund 320 Meter Mittelspannungskabel ausgewechselt.

Im Zuge der Baumaßnahme errichtet SH Netz drei neue Ortsnetzstationen in Bormsdorf, Bormsdorf Holzredder und Postfeld Ruschwegen sowie eine fernsteuerbare Ortsnetzstation an der Preetzer Straße in Nettelseee. „Der große Vorteil dieser intelligenten Station ist, dass wir im Störungsfall schneller reagieren können, um die Kunden wieder ans Netz zu bringen“, sagt Stephan Sievers.

Zur Anbindung der neuen Stationen müssen etwa vier Kilometer Niederspannungskabel verlegt werden. Die Gemeinde Postfeld nutzt die anstehenden Tiefbauarbeiten, um ein Lichtwellenleiter-Multirohr mitverlegen zu lassen. Der Rückbau der bestehenden Niederspannungs- und Mittelspannungsfreileitungen sowie der nicht mehr benötigten Freileitungsstationen erfolgt im Herbst/Winter durch die beauftragte Firma Heilshorn.