24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

21. SH Netz Cup: diesmal mit den besten Achtern und dem längsten Ruderboot der Welt

25.08.2021

Ruder-Achter, Canal-Triathlon und XXL-Drachenbootrennen auf dem Nord-Ostsee-Kanal. Drohnenshow, Musikprogramm und maritime Gäste.

Die kommenden drei Tage lockt der 21. SH Netz Cup nach Rendsburg. Höhepunkte des Sport- und Familienfestes sind neben dem längsten Ruderboot der Welt, der Rudermarathon der Internationalen Achter aus Deutschland, den Niederlanden und Polen am kommenden Sonntag sowie die Auftritte von Michael Schulte und Alphaville am Freitag- und Samstagabend. Die besondere Kombination aus Spitzen-, Breitensport und Kulturprogramm machen das Wochenende am Kreishafen zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Sicherheit geht vor: 3-G-Regel und Impfangebot vor Ort

Zugang zum 21. SH Netz Cup erhalten nur Gäste, die vollständig geimpft, frisch getestet oder genesen sind und einen entsprechenden Nachweis vorlegen können. Eine Teststation befindet sich hinter der NDR-Bühne unter der Hochbrücke. Kinder bis sieben sowie minderjährige Schülerinnen und Schüler, die mit einer Schulbescheinigung nachweisen, dass sie regelmäßig zweimal pro Woche getestet werden, sind hiervon ausgenommen. Bei den Konzerten am Abend gilt im Bereich vor der NDR-Bühne eine generelle Maskenpflicht. Übrigens: Wer bislang noch keine Gelegenheit für eine Corona-Impfung hatte, kann das Impfangebot des Kreises Rendsburg-Eckernförde vor Ort nutzen.

Freitag, 27. August 2021: Stand-Up-Paddling und Michael Schulte

Der 21. SH Netz Cup startet mit einem Wettbewerb im Stand-Up-Paddling sowie einer Vorstellung der beliebten Sportart. Anschließend eröffnet Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz gemeinsam mit Matthias Boxberger, Aufsichtsratsvorsitzender von Schleswig-Holstein Netz, und Bürgermeisterin Janet Sönnichsen offiziell das Sport- und Familienfest. Am Abend wird der in Eckernförde geborene Sänger Michael Schulte auf der NDR-Bühne stehen. Zuvor heizt die lokale Band Tin Lizzy dem Publikum ein. Der erste Tag klingt mit einer spektakulären LED-Show aus. Gut 100 Drohnen werden in den Abendhimmel steigen und verschiedene Motive in die Luft „malen“.

Samstag, 28. August 2021: Sparkassen-CanalTriathlon, Drachenboot-Cup und Alphaville

Der zweite Tag steht ganz im Zeichen des Breitensports. Bereits morgens wagen sich die Triathleten auf ihre Runde mit 500 Meter Schwimmen durch den Nord-Ostsee-Kanal, 25 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen. Am Nachmittag kämpfen 24 ehrenamtliche Drachenboot-Teams am Rendsburger Kreishafen um den Einzug ins Finale in 50er-Drachenbooten. Neben dem Sport steht hier der Spaß auf dem Programm – erkennbar an den kreativen Team-Namen wie „Poseidons Albtraum“, „Die ambulanten Pflege Schlümpfe aus Brückenhausen“ oder „Asterix und der neue Heimat Mix“. Für den Abend konnten die Organisatoren die Elektro-Pop-Band Alphaville gewinnen. Bei den Berliner Elektronikpionieren, die seit Jahrzehnten mit ihren Hits „Big in Japan“ und „Forever Young“ kreuz und quer über den Globus touren, wird Rhythmus und Sound mit Marian Golds unverkennbarer Stimme zusammentreffen. Vorgruppe ist die Partyband Freestyle.

Sonntag, 29. August 2021: Internationale Ruder-Achter und maritime Gäste

Der ganze Sonntag dreht sich um den Rudersport: beim Städte-Achter-Cup und dem Fun-Achter-Cup wagen sich unter anderem lokale Vertreter aus Wirtschaft und Sport auf den Nord-Ostsee-Kanal. Der Deutschlandachter, Silbermedaillengewinner bei den Olympischen Spielen in Tokio, misst sich auf der 12,7 Kilometer langen Strecke von Breiholz nach Rendsburg mit den hochklassigen Konkurrenten aus den Niederlanden und Polen. Zuvor wird das längste Ruderboot der Welt die Strecke von Breiholz nach Rendsburg zurücklegen.

Weitere maritime Gäste während des 21. SH Netz Cups sind das Feuerschiff „Elbe 1“ aus Cuxhaven sowie der Marine-Hochseeschlepper „Spiekeroog“, zudem das Mehrzwecklandungsboot „Lachs“, das ebenfalls zur Marine gehört. Außerdem rollt eine Dampfeisenbahn nur für Kinder über die Hafenmeile.

Der Sonntag endet mit der Siegerehrung der Internationalen Achter. Unter anderem werden Umweltminister Jan Philipp Albrecht und Andreas Fricke aus dem SH Netz Aufsichtsrat die Medaillen an die „härtesten Ruderer der Welt“ übergeben.