24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

600.000 Euro für Sanierung des Netzes und Neu-Erschließungen im Kreis Pinneberg

29.04.2021

Schleswig-Holstein Netz baut aktuell in Hasloh, Rellingen, Uetersen, Heist um Hemdingen am Gas- und Stromnetz.

Die Sanierung der Gasleitung in Hasloh im Kreis Pinneberg schreitet voran. Nachdem Schleswig-Holstein Netz im vergangenen Jahr den ersten Teil der unterirdischen Rohre in der Kieler Straße ausgetauscht hat, startet in dieser Woche der zweite Bauabschnitt. „Wir erneuern bis Juli 2021 die Gasleitung zwischen den Hausnummern 40 und 69“, erläutert Projektleiter Andreas Thomsen von Schleswig-Holstein Netz. Insgesamt 660 Leitungsmeter werden neu verlegt sowie drei Hausanschlüsse saniert und hierfür 260.000 Euro investiert. Durch die Arbeiten ist die Kieler Straße halbseitig gesperrt. Marcus Bumann, Netzcenter-Leiter in Uetersen, sagt: „Hier an der Bundesstraße 4 verläuft eine der Hauptleitungen zur Versorgung unserer Netzkunden in Hasloh. Wir bedanken uns daher für das Verständnis für die örtlichen Verkehrseinschränkungen.“

Straßen- und Leitungsbau laufen Hand in Hand

Im Fahltsweg sowie in der Hauptstraße in Rellingen sind die beauftragten Bau-Experten von Schleswig-Holstein Netz bereits am Werk. „Im Fahltsweg wollten wir unsere Gas- und Stromleitung ohnehin erneuern“, sagt der zuständige Projektleiter Mario Schmalfuß. Da die Gemeinde Rellingen dort aktuell die Trinkwasserleitungen und Regenentwässerung erneuert, nutzt Schleswig-Holstein Netz die Gelegenheit, jeweils 245 Meter Gasrohre sowie Niederspannungskabel neu zu verlegen. Inklusive der neuen Hausanschlüsse werden 165.000 Euro investiert.

Parallel dazu läuft die Verlegung der Strom- und Gasleitungen in der Hauptstraße. Da dort eine neue Linksabbiegespur gebaut wird, musste Schleswig-Holstein Netz seine Leitungen an einen anderen Ort verlegen. Mario Schmalfuß: „Wir verlegen mehr als 400 Meter Stromkabel und 280 Meter Gasleitungen.“ Auch einige Hausanschlüsse werden bei dieser Gelegenheit erneuert. Rund 65.000 Euro fließen in diese Baumaßnahme.

Die Sanierung der Gas- und Stromleitungen im Kleinen Sand in Uetersen, für die Schleswig-Holstein Netz knapp 50.000 Euro investiert hat, sind auf der Zielgraden. Somit kann auch die Vollsperrung im Kreuzungsbereich Kleiner Sand / Schanzenstraße / Jahnstraße in diesen Tagen aufgehoben werden. Netzcenter-Leiter Marcus Bumann: „Wir bemühen uns stets, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. In diesem Fall war die Sperrung mit einer Umleitung leider unumgänglich.“ Bei diesem Projekt hatte Schleswig-Holstein Netz seine Arbeiten mit anderen Netzbetreibern koordiniert, sodass eine Wasserleitung gleichzeitig getauscht wurde.

Vorbereitungen für Häuslebauer in Heist und Hemdingen

Schleswig-Holstein Netz schließt aktuell zwei Neubaugebiete an seine Netze an. Unter der Leitung von Mario Schmalfuß verlegt das Unternehmen aktuell in Heist mehr als 800 Meter Stromkabel sowie 280 Meter Gasleitungen für die Erschließung eines Wohngebietes sowie einer Seniorenresidenz südlich des Sportplatzes Hamburger Straße, nördlich der Bebauung Große Twiete und östlich der Straße Im Grabenputt neu. 55.000 Euro fließen in dieses Bauprojekt. „Für Fußgänger kann es während der Bauzeit zu geringen Einschränkungen kommen“, sagt Mario Schmalfuß.

Im Hemdingen erschließt Schleswig-Holstein Netz ein neues Baugebiet mit Strom. Insgesamt 22 Hausanschlüsse werden in dem Gebiet zwischen Nienkamp und Steinkamp entstehen. „Die Verlegung unserer 280 Meter Stromkabel ist nahezu abgeschlossen“, berichtet Mario Schmalfuß. Knapp 30.000 Euro investiert Schleswig-Holstein Netz in diese Erschließung.