24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Erneute Sperrung der Schlei bei Rabelsund erforderlich – weitere beschädigte Leiterseile erfordern kurzfristige Sicherung und Reparatur

19.07.2021

Schlei am 20. Juli ab 8 Uhr gesperrt. Je nach Arbeitsfortschritt weitere Sperrungen im Laufe der Woche nötig.

Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) wird ab morgen früh kurzfristig weitere Arbeiten an den beschädigten Freileitungen bei Rabelsund durchführen. Ein Schwimmbagger ist dort vergangenen Freitag in die Leiterseile gefahren (wir berichteten). Weitere Untersuchungen von SH Netz haben ergeben, dass auch die noch an den Masten verbliebenen sieben Seile so stark beschädigt sind, dass diese kurzfristig gesichert und repariert werden müssen.
 
Hierzu wird morgen ab 8 Uhr die Schleidurchfahrt in Höhe Rabelsund gesperrt. Voraussichtlich wird die Sperrung zwischen 10 und 12 Uhr für den Schiffsverkehr kurzzeitig aufgehoben, bevor die Arbeiten fortgeführt werden. Je nach Arbeitsfortschritt wird die Schleidurchfahrt auch in den Folgetagen immer wieder gesperrt werden müssen. Hierüber werden wir fortlaufend informieren. Die Verkehrszentrale Lübeck-Travemünde wird über den Status per Funk informieren.

Die Maßnahme ist mit der Wasserschifffahrtsbehörde, der Wasserschifffahrtspolizei und dem THW abgestimmt und wird im Verbund durchgeführt.

Für die Reparaturarbeiten müssen die Techniker von SH Netz aus Statikgründen jedes Leiterseil einzeln sichern bzw. abseilen, reparieren und wieder aufziehen.