24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Fernsteuerbare Ortsnetzstation in Malente erhöht Versorgungssicherheit

16.06.2021

Schleswig-Holstein Netz investiert rund 100.000 Euro im Kreis Ostholstein – Inbetriebnahme der intelligenten Station am Donnerstag und Freitag.

Im Zuge der Modernisierung der Stromnetze errichtet Schleswig-Holstein Netz in der Bahnhofstraße der Gemeinde Malente eine intelligente Ortsnetzstation. Dafür investiert der Netzbetreiber knapp 100.000 Euro. „Wir tauschen in Malente eine alte Trafostation aus und bringen unser Netz somit auf den Stand der Technik“, erläutert der zuständige Projektleiter Nico Reer von Schleswig-Holstein Netz. „Zugleich nutzen wir die Gelegenheit, mehrere unterirdische Stromkabel zu modernisieren.“

Netzcenter-Leiter Stephan Sievers aus Plön ergänzt: „Mit der modernen Ortsnetzstation, die über die zentrale Netzleitstelle in Rendsburg fernsteuerbar ist, erhöht Schleswig-Holstein Netz die Versorgungssicherheit der angeschlossenen Haushalte in Malente nachhaltig. So können wir im Störungsfall schneller reagieren, um die Kunden wieder ans Netz zu bringen.“ In dem Technik-Gebäude wird Mittelspannung in die in Niederspannungsnetzen übliche Spannung von 400 Volt umgewandelt, die für die Versorgung der angeschlossenen Haushalte benötigt wird.

Die neue fernsteuerbare Ortsnetzstation geht am Donnerstag und Freitag in Betrieb. Während der Inbetriebnahme kommt es bei fünf angeschlossenen Kunden in den frühen Morgenstunden zu kurzzeitigen Stromausfällen. „Alle Kunden wurden vorab per Briefkasten-Einwurf informiert“, so Nico Reer. Während der Bauphase, die wegen der innerstädtischen Bebauung eine Herausforderung war, musste Schleswig-Holstein Netz die Kundenparkplätze des angrenzenden Ärztehauses vorübergehen sperren. „In der kommenden Woche geben wir die Parkplätze wieder frei“, sagt Nico Reer.