24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Schwerlasttransport in Hademarschen eingetroffen: Neuer Hochspannungs-Trafo für Umspannwerk

29.10.2020

SH Netz erweitert technische Anlagen zur Einspeisung von mehr Grünstrom – Inbetriebnahme im ersten Quartal 2021.

Um die Einspeisung Erneuerbarer Energien im Kreis Rendsburg-Eckernförde sicherzustellen, investiert die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) rund 490.000 Euro in einen neuen, leistungsstarken Transformator im Umspannwerk Hademarschen. Nach rund 1.300 Kilometern Anreise ist der vor einer Woche bei der Firma Etra in Slowenien verladene Trafo in der Nacht zu heute per Schwerlasttransport auf der Baustelle eingetroffen. Im Laufe des Tages wurde der rund 74 Tonnen schwere Trafo hier an seinen endgültigen Standort verschoben und auf die Fundamente gestellt.

Der neue Hochspannungs-Transformator hat eine Leistung von 63 Megavoltampere (MVA). Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2021 vorgesehen. „Mit dem neuen Trafo werden wir mehr Strom aus Erneuerbaren Energien in unser Netz aufnehmen können“, sagt Bernd Baumann, Projektleiter Planung/Bau Strom bei SH Netz. Im Laufe des Jahres sollen Solar- und Windparkbetreiber an das Umspannwerk angeschlossen werden. Für den Abtransport von Grünstrom stehen dann zwei Trafos mit einer Leistung von jeweils 63 MVA im Umspannwerk zur Verfügung.

„Die rund 11.000 angeschlossenen Haushalte in Hademarschen und den umliegenden Gemeinden werden über zwei weitere Transformatoren mit einer Leistung von jeweils 40 MVA versorgt“, erklärt Matthias Nickels, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Fockbek. Überwachung und Steuerung der technischen Anlagen erfolgen an 365 Tagen im Jahr durch die zentrale Netzleitstelle von SH Netz in Rendsburg.