24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Schwerlasttransport in Uetersen eingetroffen: Neuer Hochspannungs-Trafo für Umspannwerk

04.12.2020

SH Netz bringt Anlage für rund 600.000 Euro auf den neuesten Stand der Technik – Baumaßnahme dient der Versorgungssicherheit.

Im Zuge der Modernisierung der Stromnetze im Kreis Pinneberg investiert Schleswig-Holstein Netz (SH Netz) rund 500.000 Euro in einen neuen, leistungsstarken Transformator im Umspannwerk Uetersen/West. Nach rund 1.300 Kilometern Anreise ist der bei der Firma Kolektor ETRA in Slowenien hergestellte Trafo in dieser Woche per Schwerlasttransport auf der Baustelle im Quellenweg eingetroffen. Innerhalb weniger Stunden wurde das rund 63 Tonnen schwere Bauwerk hier an seinen endgültigen Standort verschoben und millimetergenau auf die Fundamente gestellt. Inklusive der Kabelanschlüsse und weiterer Arbeiten investiert SH Netz rund 600.000 Euro im Umspannwerk.

Der neue Hochspannungs-Trafo hat eine Leistung von 40 Megavoltampere (MVA) und ersetzt einen Trafo mit 31,5 MVA Leistung, der etwa 47 Jahre zuverlässig seinen Dienst am Standort verrichtet hat. Die Bauarbeiten liegen in den letzten Zügen. Nächste Woche soll der neue Trafo in Betrieb genommen werden. Damit stehen dem Netzbetreiber künftig wieder vier Transformatoren zur Verfügung – jeweils zwei technische Anlagen für die Umwandlung von 110.000 auf 30.000 Volt sowie 110.000 auf 10.000 Volt.

„Die Baumaßnahme dient der Erhöhung der Versorgungssicherheit der angeschlossenen Haushalte im Kreis Pinneberg. Über das Umspannwerk Uetersen/West versorgen wir die Stadt Uetersen und die umliegenden Gemeinden Neuendeich, Groß Nordende und Heidgraben“, erklärt Marcus Bumann, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Uetersen. Überwachung und Steuerung der technischen Anlagen erfolgen an 365 Tagen im Jahr durch die zentrale Netzleitstelle von SH Netz in Rendsburg. Landesweit betreibt der Netzdienstleister aktuell 165 Umspannwerke.