24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz ersetzt in Bokel letzte Freileitung durch Erdkabel

30.10.2020

Netzbetreiber investiert rund 185.000 Euro in die Versorgungssicherheit – Bauarbeiten starten am 2. November 2020.

Die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) verlegt in der Gemeinde Bokel im Zuge der Modernisierung ihrer Stromnetze ein rund 1,2 Kilometer langes Mittelspannungskabel im Erdboden. „Damit wird das Amt Nortorfer Land komplett freileitungsfrei“, teilt Matthias Nickels, Leiter des zuständigen Netzcenters von SH Netz in Fockbek, mit. Durch die insgesamt 185.000 Euro teure Baumaßnahme erhöht sich die Versorgungssicherheit der angeschlossenen Haushalte. „Erdkabel weisen eine geringere Störungsanfälligkeit gegenüber Freileitungen auf, da sie weniger anfällig gegenüber Wettereinflüssen sind.“

Die vorbereitenden Arbeiten beginnen in der kommenden Woche. Neben der Verlegung der 20-kV-Mittelspannungskabel wird SH Netz in Bokel zudem eine fernsteuerbare Ortsnetzstation errichten. Auch diese Maßnahme dient der Versorgungssicherheit. Im Falle einer Störung kann der Fehler schneller lokalisiert und rund um die Uhr über die zentrale Netzleitstelle von SH Netz in Rendsburg behoben werden.

Der Rückbau der gut einen Kilometer langen Freileitung inklusive der acht künftig nicht mehr benötigten Strommasten ist im Anschluss an die Kabelverlegung geplant. Entscheidend dafür ist, dass das Wetter mitspielt. „Wir versuchen die Beeinträchtigungen für die Anwohner in der Gemeinde durch die Bauarbeiten so gering wie möglich zu halten“, sagt Christian Kühl, Projektleiter Bau/Planung bei SH Netz im Kreis Rendsburg-Eckernförde.