24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz ersetzt zwischen Hohn und Fockbek Freileitung durch Erdkabel

19.11.2020

Netzbetreiber investiert in zwei Bauabschnitten rund 1,37 Millionen Euro in die Versorgungssicherheit – Arbeiten starten am 23. November 2020.

Um die Versorgungssicherheit der angeschlossenen Haushalte weiter zu erhöhen, verlegt die Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) zwischen den Gemeinden Hohn und Fockbek neue 20-kV-Mittelspannungskabel im Erdboden. Der erste 7,5 Kilometer lange Bauabschnitt startet nächste Woche im Gewerbebiet Hohn. Im Zuge der Baumaßnahme sollen außerdem fünf fernsteuerbare Ortsnetzstationen errichtet und ans Netz angeschlossen werden. Für die Maßnahme hat der Netzbetreiber rund 770.000 Euro veranschlagt. Sofern das Wetter mitspielt, sollen die Arbeiten innerhalb von drei Monaten beendet sein.

„Erdkabel weisen eine geringere Störungsanfälligkeit gegenüber Freileitungen auf, da sie weniger anfällig gegenüber Wind und Wetter sind“, begründet Matthias Nickels, Leiter des Netzcenters von SH Netz in Fockbek, die Investition. Die Bauarbeiten für den zweiten Abschnitt nach Fockbek beginnen im März/April 2021. Auf dieser Trasse verlegt der Netzbetreiber ein rund 6,6 Kilometer langes Mittelspannungskabel und errichtet drei fernsteuerbare Ortsnetzstationen. Die Investitionssumme beträgt rund 600.000 Euro.

„Wir versuchen die Beeinträchtigungen für die Anwohner durch die Bauarbeiten so gering wie möglich zu halten“, sagt Christian Kühl, Projektleiter Bau/Planung bei SH Netz im Kreis Rendsburg-Eckernförde. Der Rückbau der insgesamt 11,7 Kilometer langen Freileitung und der 93 nicht mehr benötigten Strommasten erfolgt im Jahr 2022.