24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

SH Netz investiert Rekordsumme: über 300 Mio. Euro für Ausbau und Erneuerung der Energienetze

04.04.2021

Trotz Corona: Umfangreiche Baumaßnahmen zum Anschluss und zur Durchleitung Erneuerbarer Energien in Schleswig-Holstein

Investitionsrekord bei Schleswig-Holstein Netz (SH Netz): Das Unternehmen wird im laufen-den Jahr trotz andauernder Corona-Krise mehr als 300 Millionen Euro in die Strom- und Gasnetze im nördlichsten Bundesland investieren. „Diese Baumaßnahmen sind die Grund-lage dafür, dass sich Schleswig-Holstein einerseits immer stärker selbst mit grünem Strom versorgen, und andererseits immer mehr davon in andere Bundesländer bringen kann“, be-tont Matthias Boxberger, Aufsichtsratsvorsitzender von SH Netz, und ergänzt: „Grüne Ener-gie wird zunehmend zu einem Standortvorteil im Norden. Davon profitieren das Klima, das Land und die Menschen.“ 

Während knapp 90 Millionen Euro der Gesamtsumme zur Wartung und Instandhaltung der Strom- und Gasnetze eingesetzt werden, fließen mehr als 210 Millionen Euro in neue Ener-gieanlagen. Für die Bau- und Wartungsmaßnahmen im Stromnetz werden dabei rund 84 Prozent der 300 Millionen aufgebracht, 16 Prozent werden für den Ausbau der Gasnetze be-reitgestellt. Rein räumlich verteilen sich die Baumaßnahmen auf alle Kreise in Schleswig-Holstein. Ein besonderes Schwergewicht liegt auf den Kreisen Nordfriesland, Schleswig-Flensburg und Steinburg.

Konkret plant der Netzbetreiber umfangreiche Erweiterungs- und Erneuerungsarbeiten an Umspannwerken, den Ersatz von Strom-Freileitungen durch Erdkabel, den Austausch von Ortsnetzstationen sowie die Modernisierung und Wartung von Strom- und Gasleitungen. Hierzu gehören auch mehrere Großprojekte wie beispielsweise die 110.000-Volt-Hochspannungsfreileitung zwischen den Umspannwerken Schuby und Schuby-West oder der Ersatz einer 110.000-Volt-Freileitung über der Eider durch ein Erdkabel.