24/7 für Sie erreichbar

Wir sind jederzeit für Sie erreichbar. Wählen Sie hier Ihren gewünschten Kontaktkanal aus.

Tiefbauer beschädigt Gashochdruckleitung von SH Netz in Sülfeld – Reparaturarbeiten angelaufen

11.08.2021

Gebäude im Umfeld der Schadensstelle in der Elmenhorster Chaussee evakuiert. Gasversorgung weiterhin sichergestellt.

Heute Nachmittag gegen 12.24 Uhr hat eine Fremdfirma eine Gasleitung der Schleswig-Holstein Netz AG (SH Netz) in Sülfeld (Kreis Bad Segeberg) beschädigt. Mit einer so genannten Erdrakete hat das Unternehmen die Hochdruckleitung in der Elmenhorster Chaussee, Höhe Hausnummer 4, getroffen. Unmittelbar nach der Erstsicherung haben die Gasspezialisten von SH Netz in Zusammenarbeit mit einer Partnerfirma mit den Reparaturarbeiten begonnen. Die Gasversorgung muss dafür nicht unterbrochen werden.

Parallel dazu hat die Feuerwehr aus Sicherheitsgründen den Straßenabschnitt nach dem Vorfall gesperrt. Die Bewohner der Gebäude im Umkreis von etwa 200 Metern wurden evakuiert. „Es kommt leider immer wieder vor, dass sich Tiefbauunternehmen nicht oder nicht ausreichend im Vorfeld über die Lage der unterirdischen Leitungen informieren“, erklärt Gerhard Petersen vom zuständigen SH-Netz-Standort in Kaltenkirchen. Es besteht für sämtliche Tiefbaumaßnahmen eine Pflicht zur Leitungsauskunft. Bei SH Netz kann diese über die Webseite eingeholt werden. Einfach das Suchwort „Leitungsauskunft“ im Suchfeld eingeben und das Eingabefeld ausfüllen. Alternativ können sich Bauvorhabende auch telefonisch an SH Netz wenden: 0800-14050020.