Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Diese Community verwendet Tracking-Tools von Matomo & Google zur Verbesserung des Angebots.
Mit Ihrer Zustimmung helfen Sie uns, unsere Seite zu verbessern und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung. Vielen Dank! Erfahren Sie mehr.
Ablehnen Bestätigen
andre herzberg

Micro PV Anlage bei den Stadtwerken anmelden oder bei der Sh-netz

Ich habe vor ca. 2 Jahren einen PV-Header mit drei Micro PV-Anlagen in Betrieb genommen. Da diese über Gleichstrom direkt mit dem Header verbunden waren, gab es auch keine Probleme mit der Anmeldung. Nun ist dieser kaputt und ich überlege die drei Anlagen ( 3x400 Watt OST-SÜD-WEST ) für den Eigenverbrauch zu nutzen. Da in Kürze auch ein neuer Zweirichtungszähler eingebaut wird, wollte ich wissen, was ich zu tun habe? 


Hinweis: Die Anlagen sollen nur unterstützend den Stromverbrauch senken ( Eigenverbrauch ) Es soll kein Gewinn oder Verkauf des überschüssigen Strom getätigt werden. Abtrittserklärung beim Versorger abgeben?? Ich möchte auch 


Bräuchte also eine to do Liste, was ich genau wann und wie machen muss. 


Danke und schönes Wochenende

Speichern Abbrechen
10 Kommentare
2019-05-04T05:25:36Z
  • Samstag, 04.05.2019 um 07:25 Uhr
Guten Tag Herr Herzberg,


vielen Dank für Ihre Anfrage in unserer Community.


Für alle Erzeugungsanlagen am Niederspannungsnetz gilt die VDE-AR-N 4105 und damit das übliche Anmeldeverfahren beim jeweiligen Netzbetreiber, auch wenn es sich nur um ein einzelnes Modul handelt. Ob eine EEG-Vergütung beansprucht wird oder nicht, hat keinen Einfluss auf die Anmeldepflicht der Stromerzeugungsanlage.


Ein vereinfachtes Anmeldeverfahren ist nach dem Entwurf der VDE-AR-N 4105 für steckerfertige Erzeugungsanlagen, die an einer bereits vorhandenen speziellen Energiesteckdose angeschlossen werden, geplant. Dieses Verfahren ist nur bis zu einer Leistung von 600 Wp (genau SAmax ≤ 600 VA) möglich. Ein Formular für dieses vereinfachte Verfahren wird in Kürze auf unserer Website zur Verfügung gestellt.


Laut VDE AR-N 4105 Abschnitt 5.5.3 in Verbindung mit VDE V0100-551-1 bedarf es einer speziell genormten Einspeisesteckdose (DIN VDE 0628-1), die von einem eingetragenen Installateur installiert werden muss. Nach der Installation muss der Installateur prüfen, ob bereits ein Zweirichtungszähler in der Kundenanlage installiert ist und wenn nicht, den Zählerwechsel veranlassen. Nur wenn diese beiden Voraussetzungen zusammen vorliegen, darf das vereinfachte Anmeldeverfahren im Sinne der Norm vorgenommen werden. Ist die Anforderung nicht erfüllt, muss eine ganz normale Anmeldung wie für jede andere PV-Anlage durchgeführt werden.  Die Beantragung dafür erfolgt bei uns online über diesen Link. Hier finden Sie auch weitere Informationen für die Anmeldung.


Der unangemeldete Anschluss einer solchen Anlage kann zur Fälschung technischer Aufzeichnungen (§ 268 Strafgesetz-buch) bei Rücklaufen des Stromzählers führen. Um das Rücklaufen des Stromzählers zu vermeiden, ist die Stromerzeugungsanlage bei dem Stromnetzbetreiber anzumelden. Der Stromnetzbetreiber prüft nach der Anmeldung, ob ein Zähleraustausch notwendig ist.


Weitere Meldepflichten ergeben sich aus dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) bzw. der Marktstammdatenregisterverordnung (MaStRV). Weitere Informationen hierzu stellt die  Bundesnetzagentur zur Verfügung. Somit müssen auch "steckerfertige Solarmodule" das  Einspeisemanagement einhalten und im Marktstammdatenregister gemeldet werden.


Weiterführende Informationen für steckerfertige Anlagen finden Sie unter diesem Link.


Ich hoffe, dass ich Ihnen mit diesen Informationen weiterhelfen konnte. Anderenfalls steht Ihnen auch unser technisches Kundencenter zur Verfügung. Unter der Netzcenter-Suche finden Sie das für Ihren Bereich zuständige Kundencenter mit den Kontaktdaten.


Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.


Freundliche Grüße

Franka von Frag SH-Netz

2019-06-26T09:40:06Z
  • Mittwoch, 26.06.2019 um 11:40 Uhr
Gibt es inzwischen das vereinfachte Anmeldeformular für steckerfertige
Anlagen? Aus welchem Grund ist die Leistung auf 600Wp begrenzt?
2019-06-26T09:42:26Z
  • Mittwoch, 26.06.2019 um 11:42 Uhr
Dazu noch eine Frage: Gilt die Grenze von 600Wp nur für das vereinfachte Verfahren, oder kann ich auch eine größere Anlage mit bspw. 1120Wp installieren, ohne eine Einspeisungsvergütung, also nur für den Eigenverbrauch?
2019-06-28T12:14:08Z
  • Freitag, 28.06.2019 um 14:14 Uhr
  • zuletzt editiert von Sabine D.

Guten Tag Herr Tillmann,


vielen Dank für Ihre Anfrage in unserem Kundenforum.


Das Formular für die vereinfachte Anmeldung einer steckerfertigen Anlage ist aktuell noch in Bearbeitung. Sobald dieses zur Verfügung steht, finden Sie es auf unserer Internetseite.


Grundsätzlich gilt, dass alle Anlagen nach der Niederspannungsanschlussverordnung beim zuständigen Netzbetreiber anzumelden sind.


Sie haben weitere Fragen? Dann melden Sie sich gern bei uns. Wie Sie uns erreichen sehen Sie hier.


Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.


Freundliche Grüße


Kathleen

2019-09-02T19:57:13Z
  • Montag, 02.09.2019 um 21:57 Uhr
Gibt es inzwischen das vereinfachte Anmeldeformular für steckerfertige
Anlagen?
2019-09-03T06:23:38Z
  • Dienstag, 03.09.2019 um 08:23 Uhr
Guten Tag Herr Jung,


Dankeschön für Ihre Anfrage.


Wir haben zwischenzeitlich ein Formular verfügbar, welches jedoch noch nicht auf der Website hinterlegt wurde. Ich sende Ihnen gern dieses Formular per E-Mail zu.


Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern über diese Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung.


Freundliche Grüße

Franka

2019-09-04T18:00:57Z
  • Mittwoch, 04.09.2019 um 20:00 Uhr
Im Formular steht eine maximale Modulleistung von 600W, weiter oben schreiben Sie (genau SAmax ≤ 600 VA), ich wollte zwei Sets mit Modul 335Wp und Microwechselrichter mit 300VA bestellen, das ist also auch erlaubt?
2019-09-05T06:07:31Z
  • Donnerstag, 05.09.2019 um 08:07 Uhr
  • zuletzt editiert von Kathleen
Guten Tag Herr Jung,


diese Frage beantwortet Ihnen gern das für Ihren Bereich zuständige Netzcenter, wo diese Anträge bearbeitet werden. Schauen Sie bitte unter diesem Link, welcher Bereich für Sie zuständig ist. Vielen Dank.


Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.


Freundliche Grüße

Franka

2019-09-14T15:02:12Z
  • Samstag, 14.09.2019 um 17:02 Uhr
  • zuletzt editiert von Franka
Hallo SH Netz Team,
gibt es inzwischen das vereinfachte Anmeldeformular für steckerfertige
Anlagen? Bzw. können Sie es mir zuschicken?
Mit freundlichen Grüßen
Jens Budroweit 
2019-09-16T06:32:40Z
  • Montag, 16.09.2019 um 08:32 Uhr
Guten Morgen Herr Brudoweit,


vielen Dank für Ihre Anfrage.


Ich habe Ihnen an Ihre E-Mail-Adresse das Formular zugesendet. Bitte senden Sie dieses vollständig ausgefüllt an das für Ihren Bereich zuständige Netzcenter. Welches dies ist, finden Sie unter diesem Link. Vielen Dank.


Aus Datenschutzgründen habe ich Ihre E-Mail-Adresse aus diesem öffentlichen Bereich entfernt. Bitte nutzen Sie für direkte Anfragen unsere Kontaktmöglichkeiten. Wir helfen Ihnen gern weiter.


Ich wünsche Ihnen einen schönen Tag.


Freundliche Grüße

Franka

Dateianhänge
    😄