Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Diese Community verwendet Tracking-Tools von Google zur Verbesserung des Angebots. Mit Ihrer Zustimmung helfen Sie uns, unsere Seite zu verbessern. Vielen Dank!   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen Nicht Zustimmen
Nach Schlagworten sortieren, um die Beiträge noch besser einzugrenzen:
Filtern

Sie haben mir mitgeteilt, dass mein derzeitiger Anbieter nicht mehr mein Energieversorger ist. Warum?

Seit der Kündigung der Bilanzkreisverträge durch die Übertragungsnetzbetreiber (Strom) bzw. Marktgebietsverantwortlichen (Gas) ODER Seit der Kündigung des Netznutzungsvertrags (Strom) bzw. Lieferantenrahmenvertrags (Gas) durch den Netzbetreiber kann Ihr Energieversorger Sie nicht mehr mit Strom oder Gas beliefern.

Der Grund: Er erfüllt die vertraglichen Voraussetzungen für die Nutzung des Energienetzes nicht mehr. Deshalb melden wir Ihre Abnahmestelle gemäß den Vorgaben von § 38 Energiewirtschaftsgesetz rückwirkend zum Kündigungsdatum beim zuständigen Ersatzversorger an. Die lückenlose Versorgung mit Energie ist damit sichergestellt. Weitere Informationen zu Preisen, Fristen und Konditionen erhalten Sie von Ihrem Ersatzanbieter.
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Der Übertragungsnetzbetreiber/Netzbetreiber hat den Vertrag mit meinem Energieanbieter gekündigt, werden bei mir nun Strom oder Gas abgestellt?

Sie müssen sich keine Sorgen machen. Jetzt ist automatisch Ihr Grundversorger für Sie zuständig. Er kümmert sich um die sogenannte Ersatzversorgung. Grundversorger sind in der Regel die Stadtwerke oder ein größerer Energieanbieter in Ihrer Region. Wenn Sie sich anschließend für einen neuen Energieanbieter entscheiden und einen Vertrag mit diesem abschließen, übernimmt dieser die Abmeldung bei der Ersatzversorgung.  
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Wer informiert mich jetzt über die aktuellen Strom- oder Gaspreise?

Informationen zu Preisen, Konditionen und Fristen für Ihre weitere Energieversorgung erhalten Sie von Ihrem Grundversorger. Wir haben Ihre Abnahmestelle hier bereits zur Ersatzversorgung angemeldet. Das heißt, dass Sie ohne Unterbrechung mit Strom oder Gas versorgt werden.

Wir, als Ihr Netzbetreiber kümmern uns um die Energienetze vor Ort. Gern beantworten wir auch Ihre Fragen zu Strom- und Gaszählern und zur Einspeisung Erneuerbarer Energien.
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Wo finde ich meine Geschäftspartnernummer?

Ihre Geschäftspartnernummer finden Sie zum Beispiel auf dem Anschreiben zu Ihrer Ablesekarte, am rechten oberen Rand.

Sollten Sie kein Schreiben von uns zur Hand haben, auf dem Ihre Geschäftspartnernummer ersichtlich ist, kontaktieren Sie uns bitte.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
7 hilft die Antwort

Was bedeutet Doppeltarifzähler oder Zweitarifzähler (HT/NT)?

Die Doppel- oder Zweitarifzähler erfassen den Stromverbrauch auf zwei getrennten Zählwerken. Mit dieser Art von Stromzähler kann der Stromverbrauch auf zwei Zeitabschnitte getrennt erfasst werden.

Der gemessene Verbrauch des oberen Zählwerks stellt den HT-Verbrauch dar. Die Abkürzung HT steht dabei für Hochtarif, umgangsprachlich Tagstrom genannt.

Entsprechend dazu stellt der Verbrauch am zweiten Zählwerk den NT-Verbrauch dar. NT steht für Niedertarif, umgangssprachlich wird dieser auch als Nachtstrom bzw. als Schwachlastzeit bezeichnet. Für entsprechende Vertragsangebote wenden Sie sich bitte an Ihren Energieanbieter.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
8 hilft die Antwort

Benötige ich am Zählerschrank Mobilfunkempfang?

Unter bestimmten Umständen ja. Wie im Punkt Datenübertragung beschrieben, nutzen wir für die Übertragung auch das Mobilfunknetz. Welche Technologie wir an welchem Ort einsetzen, hängt von regionalen Gegebenheiten ab. Zudem prüft der Zählermonteur an Ihrem Zählerschrank die Möglichkeiten der Datenübertragung. Ist an Ihrem Zählerplatz kein ausreichender Mobilfunkempfang verfügbar, bespricht der Zählermonteur das weiterer Vorgehen mit Ihnen.



Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Welche Technik wird zur Datenübertragung verwendet?

Bei der Datenübertragung des intelligenten Messsystems (iMSys) kommen verschiedene Technologien zum Einsatz z.B. Powerline oder Mobilfunk. Bei der Powerline-Technologie erfolgt die Übertragung über die Stromleitung zum Messstellenbetreiber. Durch den Einsatz von Mobilfunk erfolgt die Datenübertragung direkt vom Zähler aus über das Mobilfunknetz. Entsprechend der regionalen Gegebenheiten nutzen wir eine der oben genannten Technologien.
Ihr Internetanschluss wird dafür nicht benötigt. Für die Übertragung der Daten fallen keine Kosten an.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft die Antwort

Welche Vorteile hat eine moderne Messeinrichtung?

Die moderne Messeinrichtung (mME) macht Ihren Energieverbrauch transparent. Durch die neuen Zähler können Sie Ihre Verbrauchsdaten für verschiedene Zeiträume (Tag, Woche, Monat oder Jahr) sowie Ihre aktuelle Leistung aller eingeschalteten Elektrogeräte einsehen. Dadurch erhalten Sie einen besseren Überblick über Ihren Stromverbrauch und können so Einsparpotentiale erkennen.
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein

Was kann ich auf dem Display ablesen?

In der oberen Displayzeile sehen Sie Ihren gewohnten Zählerstand. Die Anzeige wechselt dabei regelmäßig zwischen Strombezug (=Stromverbrauch) und Einspeisung hin und her. Wenn Sie keinen Strom einspeisen zeigt die entsprechende Displayzeile eine Null an. Die untere Displayzeile sehen Sie erst, wenn Sie Ihre PIN eingeben. Dann können Sie am Display Ihre Verbrauchsdaten für verschiedene Zeiträume (Tag, Woche, Monat oder Jahr) sowie Ihre aktuelle Leistung aller eingeschalteten Elektrogeräte einsehen.
Weitere Informationen zur PIN sowie eine detaillierte Anleitung zur PIN-Eingabe finden Sie unter www.sh-netz.de/mME


Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein