Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Surferlebnis zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.   Erfahren Sie mehr.
Zustimmen
Nach Schlagworten sortieren, um die Beiträge noch besser einzugrenzen:
Info

Wichtiger Hinweis

Aktuell bestehen Probleme bei der Nutzung des Gastzugangs zur Zählerstandserfassung mit dem Internet Explorer.

Wir arbeiten mit Hochdruck an der Lösung. Bitte nutzen Sie bis dahin andere Browser wie Firefox oder Chrome.

Filtern

Wo kann ich im Kundenportal meinen Zählerstand eingeben?

Die Eingabe des Zählerstandes können Sie im Kundenportal unter dem Menüpunkt "Zählerstandserfassung" vornehmen oder über das Symbol der Zählerstandseingabe.
Neben den angezeigten Ableseterminen für die Jahresrechnung können Sie auch jederzeit einen Zwischenzählerstand mitteilen. Dieser wird dann auf der nächsten Rechnung ausgewiesen.

  • Zählerstandseingabe
    Zählerstandseingabe
Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
106 hilft diese Antwort

Muss ich meine Ablesekarte noch wegschicken?

Nein, nachdem Sie den Zählerstand erfolgreich im Kundenportal eingegeben haben, können Sie die Ablesekarte vernichten.

Wenn Sie sich im Kundenportal vollständig registrieren und die Kommunikation auf online umstellen, dann erhalten Sie künftig eine E-Mail anstelle einer Ablesekarte per Post.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
3 hilft diese Antwort

Warum finde ich in der Zählerstandserfassung meine Zählernummer nicht?

Haben Sie zu diesem fehlenden Zähler eine Ablesekarte erhalten?

JA: Bitte überprüfen Sie, ob die Vertragskontonummer im Kundenportal registriert ist.  

NEIN: Es kann sein, dass Ihr Zähler nicht für die Kundenselbstablesung zugelassen ist. Diese Zähler werden von uns entweder fernausgelesen oder durch unsere Mitarbeiter vor Ort abgelesen.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
2 hilft diese Antwort

Was ist der Unterschied zwischen der Jahresablesung und einer Zwischenablesung?

Bei der Jahresablesung erstellen wir als Netzbetreiber eine Abrechnung an Ihren Lieferanten. Der Lieferant kann diese Ablesewerte verwenden, um Ihnen die verbrauchte Energie in Rechnung zustellen. Ihr Lieferant kann jedoch zusätzlich Zählerstände einholen und zu einem anderem Zeitraum abrechnen als wir.

Bei Einspeisekunden erstellen wir mit Hilfe der Jahresablesung die Abrechnung für die eingespeisten und/oder erzeugten Strommengen.

Bei der Zwischenablesung erfolgt vom Netzbetreiber keine Abrechnung mit Ihrem Lieferanten. Wir leiten Ihren abgelesenen Zählerstand  jedoch trotzdem an Ihren Lieferanten weiter.

Bei Einspeisekunden vermerken wir die Zwischenablesung, die Sie anschließend auf der Jahresabrechnung wiederfinden.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein
1 hilft diese Antwort

Was ist die ZW-Kennziffer oder auch OBIS-Kennziffer genannt?

Bei diesen beiden Kennziffer, handelt es sich um eine im Energiemarkt gebräuchliche Definition des Zählwerks auf dem Strom Zähler. Mit Hilfe dieser Kennzahlen können Sie den abgelesenen Zählerstand in der Ablesekarte oder im Kundenportal richtig erfassen.

1.8.0 Summe von HT und NT

1.8.1 HT Verbrauch

1.8.2 NT Verbrauch

2.8.0 Summe von HT und NT

2.8.1 HT Einspeisung

2.8.2 NT Einspeisung

Welche Zählwerke abgelesen und abgerechnet werden, hängt vom Gerätetyp ab.

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
  • Ja
  • Nein